Mitarbeiter schützen 

 Fehlzeiten reduzieren 

 

BBGA
Büro für Brandschutz, Gefährdungsbeurteilungen und Arbeitssicherheit

Wir beraten Betriebe, Unternehmen und kommunale Einrichtungen in den Bereichen Brandschutz und Arbeitssicherheit. Mit verordnungskonformen Konzepten positionieren wir interne Abläufe optimal zwischen die gesetzlichen (theoretischen Anforderungen) und dem, was im Tagesgeschäft und Praxisalltag tatsächlich wichtig und praktikabel ist. Im Fokus steht dabei die nachhaltige und langfristige Sicherung des Arbeitsmodells unserer Kunden durch gesunde, leistungsfähige Mitarbeiter und die Senkung unvorhergesehener Kosten durch Unfälle oder Arbeitserkrankungen. 

Wir sind überzeugt:

Arbeitsschutz ist ein Unternehmensziel

BBGA. Christoph Wilk, Andreas Richter

News

 

Aktuelle News aus dem Instagram-Feed

 

Leistungen

Auszug aus dem Arbeitsschutzgesetz: "Ziel... ist es, die Gesundheit aller Beschäftigten,

... durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern".

BBGA Hygienebegehung Dekra Siegel

Hygienebegehungen
mit Protokoll, Handlungsempfehlungen und DEKRA Hygiene-Siegel*

Etablieren Sie ein hohes Infektionsschutzniveau in Ihrem Betrieb und werben Sie mit dem DEKRA Hygiene-Siegel. 

 

Kommunizieren Sie mit den überdurchschnittlichen Maßnahmen, die Sie etablieren und generieren Sie damit Neukunden und Umsatzgewinne. 

 

*optional. Auditierung nach dem DEKRA Standard verlässliche Einrichtung

BBGA Brandschutz
BBGA Ausbildung Brandschutzhelfer
BBGA Arbeitssicherheit

Brandschutz ist Aufgabe des Arbeitgebers bzw. des Betreibers.
Wir unterstützen Sie!

Unternehmer sind verpflichtet, Brandschutzhelfer vorzuhalten (ASR A2.2 Punkt 6.2).

Sicherheitstechnische Betreuung mit Fachkräften für Arbeitssicherheit gemäß DGUV Vorschrift 2.

Auf Wunsch mit Zusatzausbildung

Evakuierungs-helfer

Schulungen in den Räumen  der BBGA oder in Ihrem Betrieb. 

Termine auf Anfrage

BBGA Arbeitsschutzmanagement
BBGA Unterweisungen
Hände schütteln

Präventive und systematische Herangehensweisen minimieren die Risiken nachhaltig.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei den Unterweisungen nach §12 Arbeitsschutzgesetz.

Unterstützung und Beratung für Betriebe, die sich für das Unternehmermodell entschieden haben.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

T: 07422 560 5959

F: 07422 992 1708

  • Link zu LinkedIn
  • Link zu Xing
  • Link zu Facebook
  • Link zu Instagram

Martinec, Tina

 

Kleiner Handwerksbetrieb

mit 6 Mitarbeitern 

"Wir haben gehandelt, nachdem sich ein Mitarbeiter von einem benachbarten Unternehmen verletzt hatte und die BG in der Tür stand."

Thau, Alexander

 

Vorstandsmitglied

der Sparkasse Wolfach

"Mit fachlicher Kompetenz, praktischen Ideen und vor allem viel Empathie hat uns die BBGA schnell und zuverlässig unterstützt um ein durchdachtes und wirksames Hygienekonzept für unsere Kunden und Mitarbeiter zu realisieren.".

Piertz, Walter

Produzierendes Gewerbe 

mit ~ 35 Mitarbeitern

Wir verstehen es als Pflicht, den Vorgaben nachzukommen, uns durch die regelmäßige Betreuung abzusichern und uns Sicherheitsproblematiken proaktiv zu stellen".

 

Zu unseren Kunden zählen Betriebe und Unternehmen unterschiedlichster Größe. Wir arbeiten überregional und bundesweit. Das Kerngebiet der BBGA GmbH umfasst das südliche Baden-Württemberg rund um Schramberg, Rottweil, Balingen, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen, Freudenstadt, Herrenberg, Offenburg und Freiburg.

Dafür brennen wir: begeisterte Kunden

BBGA GmbH

Göttelbachstraße 29

78713 Schramberg

Vernetzen Sie sich mit

Christoph Wilk

bei LinkedIn

Vernetzen Sie sich mit

Andreas Richter

bei LinkedIn

 

Karriere

Werden Sie Teil der BBGA

Egal für welche Position Sie sich bei BBGA bewerben: Sie sind eine Persönlichkeit und Sie lieben den Umgang mit Menschen und komplexen Prozessen.

Derzeit suchen wir Ingenieure und 

Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!  

BBGA Karriere

Rückblick

Der Arbeitsschutz in seiner Entwicklung

BBGA. Arbeitsschutz ist ein Unternehmensziel

Die Entwicklung

Die Entwicklung von Arbeitsschutzgesetzen begann in Preußen im Jahre 1839 durch das preußische Regulativ. Hierdurch wurde das erste Arbeitsschutzgesetz im eigentlichen Sinn in Kraft gesetzt. Weiterhin wurde die preußische Gewerbeordnung zum Vorbild für Arbeitsschutzregelungen, denn Arbeitgeber wurden verpflichtet, Maßnahmen zum Schutz der Belegschaft vor Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu schaffen. Durch die immer weitere Entwicklung der Gewerkschaften kam es zu einem zusätzlichen Druck auf Arbeitgeber entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen zu schaffen. Das von Bismarck im Jahre 1884 geschaffene Unfallversicherungsgesetz und die hiermit verbundene Schaffung von Berufsgenossenschaften waren ein weiterer Schritt zum Arbeitsschutz.

 

Das moderne Arbeitsschutzrecht

 

1973 wurde mit dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) die Pflicht von Arbeitgebern begründet, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte zu bestellen, die den Arbeitgeber bei der Umsetzung seiner Pflichten durch fachliche Beratung unterstützen sollen. Mit der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) von 1975 wurden die Anforderungen an die Sicherheit von Arbeitsstätten gesetzlich geregelt.

 

Europäische Rahmengesetzgebung

 

Mit dem Inkrafttreten des Europäischen Binnenmarktes am 01.01.1993 veränderten sich auch die Anforderungen an das Arbeitsschutzrecht. Zum einen mussten Sicherheitsvorschriften angeglichen werden, um Handelshemmnisse zu beseitigen, zum anderen hatte sich Europa verpflichtet, ein hohes Niveau an sozialer Sicherheit zu gewährleisten. Der Umsetzung dienten verbindliche Richtlinien der EU, die von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden mussten. Besonders bedeutsam waren etwa die Arbeitsschutz- Rahmenrichtlinie (RL89/391/EWG), die Maschinenrichtlinie (89/392/EWG) und die Arbeitsmittelrichtlinie (89/655/EWG).

Hintergrund Know-How

Grundlagen für die Arbeit einer Fachkraft für Arbeitssicherheit

Bewerten Sie die BBGA bei Google

©2020 BBGA GmbH. Büro für Brandschutz, Gefährdungsbeurteilungen und Arbeitssicherheit